topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Arbeit&Wirtschaft - das magazin!
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/

EU 2020 | Soziale Vorhaben auf dem PrŁfstand

Internationales

Diskussion Łber das, was nach der Lissabon-Agenda kommen soll.

Die Europäische Kommission hat am 3. März die Nachfolgestrategie für die sogenannte Lissabon-Agenda vorgestellt: die Strategie "Europa 2020". In dieser wird eine Reihe von Zielen definiert, die die Politik der EU im kommenden Jahrzehnt maßgeblich bestimmen sollen. So ist dort etwa eine Erhöhung der Beschäftigungsquote wie auch der Forschungsausgaben und eine stärkere Koordinierung der europäischen Wirtschaftspolitik vorgesehen.
Anlässlich der Vorlage dieses neuen Strategiepapiers, das in den Medien verhältnismäßig wenig Beachtung gefunden hat, haben das ÖGB-Europabüro und AK EUROPA am 8. März 2010 zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion in die Ständige Vertretung Österreichs bei der EU geladen. Stargast war Rudolf Hundstorfer, österreichischer Arbeits- und Sozialminister, der Österreich am selben Tag im EU-Beschäftigungs- und Sozialrat (dem sogenannten "BESO-Rat", wichtigste Ergebnisse auf der übernächsten Seite) vertreten hatte. Mit ihm diskutierten, moderiert von Raimund Löw, dem Leiter des ORF-Studios Brüssel, der Leitende Sekretär des ÖGB Bernhard Achitz, Csaba K•ncz, Kabinettsmitglied des EU-Beschäftigungskommissars L•szlÛ Andor, und Gero Maass, Leiter Internationale Politikanalyse bei der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Mehr Infos und Bilder von der Diskussion auf www.oegb-eu.at

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum