topimage
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit & Wirtschaft
Arbeit&Wirtschaft - das magazin!
Blog
Facebook
Twitter
Suche
Abonnement
http://www.arbeiterkammer.at/
http://www.oegb.at/
Logo vom A&W Blog

Frisch gebloggt

www.awblog.at

awblog.at ist die digitale Ergšnzung zur Printausgabe der "Arbeit&Wirtschaft". Frisch gebloggt zeigt einige Highlights, die kŁrzlich online zu lesen waren.

Neue Energiepolitik – zwischen Chance und Gefahr
Dorothea Herzele & Josef Thoman

Die Umsetzung der EU-Energie- und Klimaziele wird sich nicht nur auf unser Wirtschaftssystem, sondern auch auf die Interessen der KonsumentInnen und Beschäftigten massiv auswirken. Die notwendige breite Unterstützung wird nur dann erreicht werden können, wenn die gewählten Maßnahmen und Strategien auch zur Verbesserung der Beschäftigungs- und Verteilungssituation beitragen. Grundvoraussetzung zur Erreichung der Ziele ist die Steigerung der Energieeffizienz. Denn die Reduktion des Energieverbrauchs bedeutet nicht nur einen geringeren CO2-Ausstoß, sondern auch eine Verringerung der Importabhängigkeit von fossiler Energie und damit eine Erhöhung der Versorgungssicherheit. Ein effizienter Energieeinsatz senkt die Energiekosten für private Haushalte und Unternehmen nachhaltig und ist damit für die energieintensive Industrie ebenso wie für einkommensschwache Haushalte von besonderer Bedeutung. Die privaten Haushalte stemmen derzeit den Großteil der Kosten des Energiesystems. Umso mehr gilt es, die Kosten der Energiewende fair auf alle zu verteilen und sicherzustellen, dass nicht nur jene profitieren, die über ausreichend Kapital verfügen, um in eigene Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher investieren zu können.
Lesen Sie mehr: www.awblog.at/neue-energiepolitik

Institutionelle Kinderbetreuung in Wien
Susanne Julia Groiß

Eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung und -bildung ist von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Insbesondere die frühkindliche Erziehung ist prägend für den weiteren Lebensverlauf eines Kindes. Wien hat im Vergleich zu den Bundesländern das beste Angebot hinsichtlich der Zahl der Plätze und der Öffnungszeiten. Es unterscheidet sich aber bei der Struktur der Anbieter. Das wirft die Frage auf, ob diese Unterschiede Auswirkungen auf die Qualität des Angebots haben. In ihrer Masterarbeit, die im Rahmen einer Forschungsassistenz in der Abteilung für Frauen und Familie der AK Wien fertiggestellt wurde, ging Julia Groiß dieser Frage nach. Der Wiener Kinderbetreuungsmarkt setzt sich aus einer Vielzahl von Anbietern zusammen. Das umfassende Betreuungsangebot ist vor allem für Eltern von Vorteil, da deren heterogene Nachfrage befriedigt werden kann. Voraussetzung ist allerdings, dass das Angebot auch für alle KonsumentInnen gleichermaßen zugänglich ist. Dabei spielen vor allem die Preise sowie die Verteilung der Einkommen eine wichtige Rolle.
Lesen Sie mehr: www.awblog.at/kinderbetreuung-in-wien

Wenn Ihnen ein Blogbeitrag gefällt, belohnen Sie uns und die Autorinnen und Autoren doch damit, dass Sie den Beitrag per Facebook, Twitter, E-Mail oder – ganz klassisch – per Mundpropaganda an interessierte Menschen weitergeben!

Wir freuen uns, wenn Sie uns abonnieren:
www.awblog.at

Sie finden uns auch auf Facebook & Twitter:
facebook.com/arbeit.wirtschaft
twitter.com/AundW

Artikel weiterempfehlen

Kommentar verfassen

Teilen |

(C) AK und ÖGB

Impressum